Asi-Profile ITB Paul Schneider

ASi-Profile - Produktinfo

3D-Stahlbaukonstruktion zusammen mit Inventor von Autodesk

(durch anklicken der Bilder werden diese vergrößert angezeigt)

ASi-Profile (ASi) ist eine Zusatzapplikation für Autodesk Inventor und unterstützt den Konstruktionsprozeß von Stahlbaugruppen, beginnend mit Entwurfsskizzen, basierend auf speziell unterstützten Arbeitsräumen, über den Einbau von beliebigen Stahlbauprofilen und deren stahlbautypischen Verbindungen, bis hin zur stahlbautypischen Verschraubung. Mit sehr leistungsfähigen Strukturbauteilen wird die Konstruktion von Diagonalverbänden und stahlbautypischen Treppen und Geländern wesentlich beschleunigt.

Mit ASi-Profile können in Inventor Stahlbauten entworfen und modelliert werden. Dabei ist es nun möglich alle Vorteile des objektorientierten Konstruierens mit Inventor auch für Stahlbaukonstruktionen zu nutzen. ASi-Profile ist vollständig auf der Basistechnologie von Inventor aufgebaut und alle erzeugten Teile und Baugruppen sind kompatibel. ASi-Profile ist in die Bedieneroberfläche von Inventor integriert und nutzt z.B. auch dessen Stücklistenfunktionalität und das sehr effiziente Erzeugen von Zeichnungsansichten und Schnitten.

ASi-Profile ist daher besonders einfach zu erlernen und anzuwenden.

Anwender im Maschinen- und Anlagenbau können ihre Traggerüste, Bühnen und Unterkonstruktionen für die Maschinen und Anlagen nun auch direkt mit Inventor, ergänzt um die ASi-Profile Zusatzfunktionen, in der gleichen Arbeitsumgebung erstellen. Eine sonst erforderliche, meist nicht kompatible und mit anderer Arbeitstechnik ausgestattete Spezialanwendung für Stahlbau, wird damit unnötig oder kann ersetzt werden.

Für Metallbauer und Schlossereibetriebe bietet sich mit dieser Programmkombination die sehr effiziente Möglichkeit schnell und einfach "Design orientierte" Balkone, Treppen und Geländer aber auch im Industriebau Vorrichtungen und Bühnen zu konzipieren und sich damit bestehende Märkte zu sichern und auch neue Kundenkreise zu erobern (siehe auch unsere Kundenreferenzen).

Die Arbeitstechnik

Mit ASi-Profile wurde eine spezielle Arbeitstechnik entwickelt die es einerseits ermöglicht einfach und schnell Bauteile und Baugruppen zu erzeugen ohne z.B. sonst notwendige Hilfsgerüste oder parametrische Bezüge zu definieren, es aber andererseits ebenfalls ermöglicht bestehende Konstruktionen nachträglich einfach und schnell zu ändern oder zu ergänzen. Hierfür stehen dann ebenfalls leistungsfähige Werkzeuge zur Verfügung. Wir nennen diese spezielle Arbeitstechnik "Parametrik-bei-Bedarf".

Ein kleiner Film zeig Ihnen wie beispielsweise ein Rahmen nachträglich einfach und schnell abgeändert wird: FILM "Parametrik-beiBedarf" (hier klicken)

Profile

ASi-Profile bietet Funktionen für die Verwaltung, die Konstruktion und Änderung von Standard- und Sonderprofilen.

Als Standardprofile stehen über 1000 verschiedene Profile über Vorlagen zur Verfügung. Die Profildatenbank ist als Microsoft-Access Datenbank erstellt und kann durch den Benutzer selbst erweitert und verändert werden. Für Sonderprofile, d.h. Profile mit nahezu beliebiger Form (z.B. Kantprofile, Aluprofile, Trapezbleche, .) besteht die Möglichkeit diese ebenfalls benutzerdefiniert auf einfache Art und Weise zu integrieren.

Profile können auf verschiedene Arten in das Baugruppenmodell eingefügt werden:

- Punkt - Punkt (Geometrie- oder Arbeitspunkte)
- Punkt - Fläche (Geometrie- oder Arbeitspunkt und eine Bauteiloberfläche)
- entlang von Linie(n) des Arbeitsraumes oder eigener Skizzenparts an Körperkanten entlang


Da zudem die Drehrichtung und die Einfügerichtung ebenfalls vorgebbar sind, können die Profile sehr effizient eingesetzt werden.

Sonderprofile (benutzerdefiniert)

ASi-Profile bietet die Möglichkeit eigene Profile, z.B. Trapezbleche, Walzprofile usw., benutzerdefiniert zu erstellen und in die Bedienoberfläche zu integrieren - sogar Profilreihen sind leicht möglich.

Die Parameterverwaltung erfolgt dabei ebenfalls mit Microsoft Access.

Profilknoten- und Profilbearbeitung

Mit dieser sehr leistungsfähigen Funktion können verschiedenste Manipulationsoperationen an Profilen und deren Knotenpunkten vorgenommen werden. Profile können:

Eine leichte und einfache Definition von Profilknoten (Eckstoß, Gehrung, T-Stoß usw.) Drehen, Verschieben und Austauschen von Profilen ohne Regenerierungsprobleme wird hiermit möglich.

Die Längeninformationen für die Stücklisten bleiben dabei zu jedem Zeitpunkt korrekt und assoziativ zum Modell (Updatefunktion für die Stückliste). Es wird auch weitestgehend automatisch die Profilendenbearbeitung durch die Profilknoten, bezüglich von definierten Arbeitsebenen usw., berücksichtigt.

Bohrfelder einfügen und ändern

Durch einfaches Überfahren der Bauteilflächen werden nahezu beliebige regelmäßige Bohrfelder direkt in Inventor Bauteilen erzeugt. Diese Lochbilder können nachträglich wieder geändert oder auch auf andere Bauteile übertragen werden. Das erzeugte Bohrfeld wird in einer neuen Skizzierebene im Bauteil hinterlegt. In der Skizzierebene sind alle Bohrlöcher durch Bemaßungen eindeutig miteinander verbunden, daher kann das komplette Bohrfeld auch leicht beliebig verschoben oder verdreht werden und die Bohrungen bleiben dabei immer in gleicher Ausrichtung zueinander erhalten.. Optional können beim Erzeugen des Bohrfeldes auch direkt 2 Bezugskanten gewählt und deren Abstände zum Bohrfeld bemaßt werden.

Mit dieser Funktion können sehr einfach beliebige eigene Verbindungen erzeugt werden, wobei dann mit der Funktion "Schraubenverbindung" - siehe unten - zusätzlich auch komplette Schraubenverbindungen direkt in einzelnen oder allen Bohrungen des Bohrfeldes erzeugt werden können.

Stahlbautypische Strukturteile

Einläufige gerade Treppe

Diese stahlbautypischen Treppen werden nach den üblichen Regeln ausgelegt und geplant. Der Anwender kann dann aber alle notwendigen Parameter wie gewünscht abändern und die Treppe jeweils neu planen und konstruieren lassen. Die gewünschte Ausführung wird dann komplett als Inventor Baugruppenstruktur erzeugt und kann nachträglich vom Benutzer verändert oder auch als Vorlage für weitere Treppen genutzt werden.

Selbst völlig eigenständige Sondertreppen kann man sehr schnell und einfach planen und nutzt dann den speziellen Treppenarbeitsraum, um auf dieser Basis anwenderspezifische Design-Treppen zu erzeugen, die dennoch bequem zu laufen sind und die die üblichen Anforderungen erfüllen.

 

 

Diagonalverbände

Diese stahlbautypischen Diagonalverbände mit L- oder Flach- oder Rund-Profilen können vom Benutzer in Schraub- oder Schweißversion einfach und schnell erzeugt werden. Die gewünschte Ausführung wird dann komplett als Inventor Baugruppenstruktur angelegt und kann nachträglich vom Benutzer verändert oder auch als Vorlage für weitere Diagonalverbände genutzt werden.

Stahlbautypische Verbindungen

Standardisierte Plattenverbindungen

Um an ein Profil eine biegesteife Plattenverbindung nach Standarddefinition anzubringen, steht diese Funktion zur Verfügung. Dazu wird aber zusätzlich die vom DASt (Deutscher Ausschuß für Stahlbau) herausgegebene Unterlage " Typisierte Anschlüsse im Stahlhochbau " benötigt (kostenpflichtig).

Nach Auswahl des Verbindungstyps muß lediglich das Anschlussprofil- oder die Fläche und das anzuschließende Profil gewählt werden. Das anzuschließende Profil wird dann automatisch verlängert oder verkürzt, die Platte eingefügt und die Verbindungsbohrungen erzeugt. Optional kann die Verbindung mit allen nötigen Abhängigkeiten definiert werden und die Bohrlöcher und Schraubenverbindungen können direkt miterzeugt werden.

Benutzerdefinierte Plattenverbindungen

Ein weites Maß an Möglichkeiten spezielle Verbindungen zu erzeugen, bietet die Funktion Benutzerdefinierte Plattenverbindungen. Die Vorgehensweise ist dabei analog zu den Standard-Plattenverbindungen. Alle Platten- und Verbindungsparameter können nun aber frei gewählt werden.

Plattenverbindungen editieren

Alle mit ASi-Profile erzeugten Plattenverbindungen können nachträglich wieder geändert werden. Zudem können alle Daten der jeweiligen Plattenverbindung abgespeichert und beim Erzeugen von weiteren Verbindungen wieder genutzt werden.

Stegwinkelverbindungen

Mit dieser Funktion können Stegwinkelverbindungen erstellt werden. Nach Auswahl des Winkels (gleichschenklig oder ungleichschenklig) und Vorgabe der Schraubenanzahl und Position der Schraubenreihen wird das Anschlussprofil entsprechend den Vorgaben gekürzt, der Winkel und wahlweise der Gegenwinkel erzeugt, die Bohrungen erstellt und die Schraubenverbindung eingefügt.

Die eingestellten Parameter können komplett, unter vom Benutzer vorgebbaren Bezeichnungen, abgespeichert und für neu zu erstellende Verbindungen wiederverwendet werden.

Rippen / Profilversteifungen

Rippen werden von ASi passend zum jeweils gewählten Profil erzeugt, bei symetrischen Profilen auch paarweise. Die Randabstände und die Form der Rippen können über Parameter vorgegeben werden. Über Inventor Abhängigkeiten werden die Rippen positioniert, wobei nur die Längsposition im Profil noch festgelegt wird - alle anderen Abhängigkeiten sind bereits definiert.

Schraubenverbindungen

Nach erfolgter Auswahl des Start- und Endpunktes wird die komplette Schraubenverbindung mit der richtigen Klemmlänge in die Bohrung oder das Bohrfeld eingefügt. Verschiedene übliche Schraubennormen stehen zur Verfügung. Die Schraubenlängen werden automatisch ermittelt. Alle Schraubendaten sind in Microsoft Access Datenbanken hinterlegt und können ergänzt oder geändert werden.